So baust Du 2019 Reichweite im Sportbusiness auf

So baust Du 2019 Reichweite im Sportbusiness auf

LINKEDIN
SOCIALICON
Facebook
YOUTUBE

Bevor es um die Reichweite im Sportbusiness geht, wünsche ich Dir erstmal ein frohes neues Jahr. Ich hoffe, dass Du gut ins Jahr 2019 gestartet bist und freue mich, dass Du auf diesen Beitrag geklickt hast!

Reichweite im Sportbusiness ist die Antwort auf so viele Fragen.

Einerseits ist es die Voraussetzung für junge, ambitionierte Menschen, die ihre Botschaft im Sportbusiness platzieren und auf sich aufmerksam machen wollen.

Andererseits müssen Clubs versuchen, die Reichweite unter ihren Fans zu steigern, um diese anschließend zu monetarisieren.

In diesem Beitrag geht es um die Reichweite im Sportbusiness in Bezug auf das erste Beispiel. Ich zeige Dir also, wie Du ganz persönlich Dein Profil über die digitalen Kanäle schärfen und auf Dich aufmerksam machen kannst.

Dabei sei jedoch gesagt: Digitale Reichweite im Sportbusiness ersetzt nicht das persönliche Gespräch. Oftmals ist es aber leichter, ein persönliches Gespräch zu führen, wenn man sich schon aus der Online Welt kennt.

Anlass für den Beitrag

Ich bin auf die Idee zum Beitrag über die Reichweite im Sportbusiness gekommen als ich Ende letzten Jahres ein Bild gepostet habe.

Dabei ging es um den Gewinn eines Preises vom Karrierenetzwerk XING. Mit FussballWirtschaft habe ich dort eine News-Seite mit aktuell gut 7.200 Followern.

Solltest Du unter diesen Followern noch nicht mit dabei sein, freue ich mich, wenn Du auf den Link klickst und dies änderst :-).

Aufgrund des großen Wachstums dieser News-Seite bin ich zum Ende des Jahres als „Bester Newcomer“ in der Kategorie der Besten Publisher 2018 ausgezeichnet worden.

Darüber habe ich mich natürlich sehr gefreut und habe diesen Erfolg (sowie den damit einhergehenden Preis) auf allen meinen Kanälen in den sozialen Netzwerken geteilt.

Reichweite im Sportbusiness: Bild meines Preises für den Besten Newcomer unter den Publishern bei XING
Reichweite im Sportbusiness: Bild meines Preises für den Besten Newcomer unter den Publishern bei XING

Dabei ist mir aufgefallen, dass die Reaktionen zwar allesamt positiv, aber von der Intensität her unterschiedlich waren.

In einigen sozialen Netzwerken habe ich kaum Rückmeldungen bekommen. Andere wiederum haben selbst ein, zwei Wochen später noch zu Reaktionen geführt.

Das hat mir wieder einmal gezeigt, dass die verschiedene Kanäle im Kampf um die Reichweite im Sportbusiness unterschiedliche Rollen einnehmen.

Ich zeige deshalb ganz transparent, wie der Post zum Gewinn des Newcomer-Preises im Vergleich der unterschiedlichen Kanäle performt hat.

Untersuchte Kanäle

Für meinen Vergleich bezüglich der Reichweite im Sportbusiness habe ich die folgenden sozialen Netzwerke herangezogen.

Reichweite im Sportbusiness: Meine Follower in den sozialen Netzwerken
Reichweite im Sportbusiness: Meine Follower in den sozialen Netzwerken

Dabei betreibe ich auf einigen Kanälen zwei Profile. Bei XING und LinkedIn habe ich beispielsweise ein persönliches und eines für FussballWirtschaft.

In diesem Vergleich habe ich teilweise aufgrund technischer Limitationen (XING) oder aufgrund der höheren Reichweite (LinkedIn) in beiden Netzwerken die persönlichen Profile benutzt.

Bei Twitter habe ich ebenfalls zwei Profile. Für diesen Post habe ich mein FussballWirtschaft-Profil genommen. Du merkst aber schon: Die digitale Welt ist nicht einfach.

Zugegebenermaßen muss ich in dieser Frage selbst noch den idealen Weg finden. Gerade bei Twitter und den beruflichen Netzwerken wie XING und LinkedIn sind die Grenzen fließend.

Bei Facebook und Instagram habe ich natürlich nicht meine privaten Accounts genutzt. Alle Angaben zu der Anzahl der Follower (Stand: 05.01.2019) findest Du im obigen Bild.

Reichweite im Sportbusiness im Vergleich

Für die nachfolgende Analyse habe ich das oben bereits gezeigte Bild mit einem nahezu standardisierten Text fast zeitgleich auf allen Kanälen geteilt. Der dazugehörige Text lautete ungefähr so:

Ich bin ein kleines bisschen stolz auf die Auszeichnung zum „Spitzenwriter 2018“ in der Kategorie der besten Newcomer unter den Publishern bei XING 🎉 

Vielen dank an XING und jeden einzelnen der über 7.100 Follower! Das gibt Energie und durch den Champagner 🥂 Kreativität für 2019!‬

Post zum Bild bei Facebook

Nachfolgend findest Du die Angaben zu Reaktionen im Form von Likes und Kommentaren. Das ist die erste Auswertung, die ich Dir gerne zeigen möchte.

Reichweite im Sportbusiness: Erzielte Likes und Kommentare mit dem Post
Reichweite im Sportbusiness: Erzielte Likes und Kommentare mit dem Post

Diese Kennzahlen sind nur bedingt aussagekräftig. Deshalb habe ich in der nächsten Grafik zusätzlich die erzielte Reichweite im Sportbusiness mit aufgenommen. Diese variiert stark je sozialem Netzwerk.

Außerdem habe ich noch eine weitere Kennzahl hinzugefügt: den Faktor auf die organische Reichweite im Sportbusiness. Damit setze ich die erzielte Reichweite mit der Anzahl der Follower ins Verhältnis.

Je größer diese Kennzahl, desto attraktiver ist ein soziales Netzwerk demnach.

Erzielte Reichweite im Sportbusiness und Reichweiten-Faktor
Erzielte Reichweite im Sportbusiness und Reichweiten-Faktor

In dem Bild wird deutlich, wie stark sich die Kanäle im Hinblick auf die Erzielung von Reichweite im Sportbusiness unterschieden.

Interpretation der Ergebnisse

Dabei muss ich natürlich dazu sagen, dass nicht nur die Performance an sich unterschiedlich ist, sondern auch der Zweck eines jeden Kanals.

Das bedeutet, dass der geeignetste Kanal je nach Ziel und Inhalt eines Posts variieren kann. Diesen Umstand analysieren wir heute aber nicht.

Trotzdem können wir aus den Ergebnissen einiges lernen. Zum Beispiel:

  • LinkedIn ist ein MUSS für jeden, der Reichweite im Sportbusiness erzielen möchte. Mit einem Post habe ich knapp 22.000 Menschen erreicht und das trotz einer Followerzahl von < 800.
  • Trotz einer vergleichsweise hohen Anzahl Likes habe ich mit dem Post bei Facebook lediglich den Faktor 1 auf meine Follower (organische Reicheweite) erzielt.
  • Twitter ist zwar absolut in meinem Social Media Mix noch sehr klein, hat aber auch Potenzial.
  • Instagram ist insgesamt in meinem Portfolio noch sehr klein. Diesen Kanal betreue ich zu stiefmütterlich.
  • XING muss seinen Nutzern mehr Zahlen über die erzielte Reichweite im Sportbusiness liefern.

Solltest Du demnach noch kein Profil bei LinkedIn haben, empfehle ich Dir, eines anzulegen. Wenn Du Fragen dazu oder zur Nutzungsweise hast, kannst Du Dich jederzeit gerne bei mir melden.

Natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn Du dort meinem Blog folgst. Klicke dazu einfach hier.


Schreibe jetzt einen Kommentar: Wie erzielst Du Reichweite im Sportbusiness?

LINKEDIN
SOCIALICON
Facebook
YOUTUBE

4 thoughts on “So baust Du 2019 Reichweite im Sportbusiness auf

  • 11. Januar 2019 um 8:12
    Permalink

    Das ist wirklich ein interessantes Thema. Im letzten Jahr war unser Junior von webnetz nach Hamburg eingeladen zu einem Sideevent der OnlinemarketingRockstars (Handlungsstrang 1). Ferner hat Christoph Burseg von Veescore seinen Youtube-Kanal analysiert und ihm ein paar Tipps gegeben (Handlungsstrang 2). Im Vortrag von Webnetz wurde quasi als Mutmacher für die Fußballvereine erwähnt, dass LiHa2004s Kanal in einer imaginären Bundesliga-Tabelle fünf Bundesligisten hinter sich lassen würde. Nun hatte der Junior die Idee, dass ich nach seinen Vorgaben ein kleines eBook verfassen MUSS, um den Fußballvereinen zu erklären, wie es funktioniert mit Youtube. Dies will er nicht verkaufen, sondern mit den Vereinen tauschen gegen eine Challenge mit einem Profi, um im Hinblick auf Handlungsstrang 2 „evergreen content“ zu produzieren, um daraus wiederum Reichweite für den Kanal zu generieren. Kleines Aber: Bisher hat es noch nicht funktioniert. Um noch mal zusammenfassend auf die Frage zurückzukommen: Von hinten durch die Brust ins Auge 🙂

    Antwort
    • 11. Januar 2019 um 9:07
      Permalink

      Guten Morgen,

      natürlich ist YouTube (und insgesamt Video-Content) enorm wichtig! Für den Vergleich bot sich das Format aber natürlich eher weniger an.

      Den Absatz von Linus finde ich super ich drücke ihm die Daumen. Dabei gilt mit Sicherheit: Steter Tropfen höhlt den Stein

      Liebe Grüße
      Ralf

      Antwort
  • 11. Januar 2019 um 21:58
    Permalink

    G’sundes neies Gahr lieber Ralf und Gratulation zur verdienten Auszeichnung. Viel Spaß in Paris und Gruß aus Bee!

    Antwort
    • 12. Januar 2019 um 1:14
      Permalink

      Vielen Dank, lieber Andreas! Bis hoffentlich bald mal in Berlin 👍

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.