Diese 10 kostenlosen Sportbusiness Reports erleichtern Dir jede Recherche

Diese 10 kostenlosen Sportbusiness Reports erleichtern Dir jede Recherche

LINKEDIN
SOCIALICON
Facebook
YOUTUBE

In diesem Beitrag dreht sich alles um die bekanntesten Sportbusiness Reports. Diese helfen Dir nicht nur bei wissenschaftlichen Haus- & Abschlussarbeiten, sondern auch bei Deinem Job im Sportmanagement oder grundsätzlichem Interesse.

Die Sportbusiness Reports können mit ihren namhaften Organisationen im Hintergrund Zahlen, Daten und Fakten veröffentlichen, die für uns Normalsterbliche andernfalls unmöglich zu bekommen wären.

Genau deshalb habe ich immer ein Auge auf die Veröffentlichung von neuen Sportbusiness Reports geworfen und schaue mir diese intensiv an. Trotzdem kann ich natürlich keine Vollständigkeit gewährleisten. Sollte Dir an dieser Stelle also eine namhafte und hilfreiche Quelle fehlen, lass mich das gerne wissen.

Ein weiterer Grund dafür, dass ich ausgerechnet heute über die anerkanntesten Sportbusiness Reports schreibe, ist der Zeitpunkt deren Veröffentlichung. Viele dieser Quellen werden nämlich zum Anfang des Jahres aktualisiert und wurden somit gerade erst „druckfrisch“ veröffentlicht. Einige davon sind allerdings lediglich in englischer Sprache verfügbar.

Der Vorteil dieser Sportbusiness Reports ist, dass jeder in der Branche sie kennt. Ganz gleich, ob es sich beim Empfänger Deiner Arbeit um einen wissenschaftlichen Gutachter oder Deinen Vorgesetzten im Sportmanagement handelt.

Die gleich aufgeführten Quellen können jede Deiner Aussagen unterstützen und Deine Arbeit somit erfolgreicher machen. Eine anerkannte Quelle hilft immer, um die eigenen Ergebnisse in besserem Licht zu präsentieren.

Genau deshalb empfehle ich Dir, die nun folgende Liste sorgfältig zu studieren. Mit nur wenigen Klicks kannst Du Dir jeden dieser Sportbusiness Reports kostenlos herunterladen.

1. DFL Report 2018

Der DFL Report wird jährlich von der Deutschen Fußball Liga – also der Dachorganisation aller 36 Profifußballclubs in Deutschland – veröffentlicht. Darin bezieht die DFL Stellung zur abgelaufenen Saison.

Die im Februar 2018 veröffentlichte Version bezieht sich somit auf die Bundesliga Saison 2016/17. Du findest im DFL Report 2018 neben allen wichtigen wirtschaftlichen Kennzahlen zur 1. und 2. Bundesliga weitere Informationen zu den sonstigen Aktivitäten der DFL.

Genannt seien an dieser Stelle exemplarisch die DFL-Stiftung, Aktivitäten zur Internationalisierung, Jugendförderung sowie Innovation.

Bereits in der vorherigen Woche habe ich die Veröffentlichung des DFL Report 2018 zum Anlass genommen, um über den wirtschaftlichen Status Quo der Bundesliga zu schreiben.

Hier kannst Du die DFL Reports bis ins Jahr 2006 umsonst und ohne Angabe einer E-Mailadresse downloaden: Zu den DFL Reports

2. Football Money League 2018

Kommen wir nun zum ersten Sportbusiness Report, der von einer großen Wirtschaftsprüfungs- bzw. Beratungsgesellschaft veröffentlicht wurde: Football Money League 2018 von Deloitte aus dem Januar 2018.

Auch diese Quelle blickt auf eine lange Tradition zurück. Sie wurde 2018 bereits zum 21. Mal veröffentlicht. Der englischsprachige Report betrachtet die 20 umsatzseitig größten Fußballclubs. Diese bezeichnet der Herausgeber als Football Money League.

Angeführt wird diese Liste mit Zahlen aus der Saison 2016/17 von Manchester United mit einem Umsatz von 676,3 Millionen €, knapp vor Real Madrid (674,6 Millionen €).

In den Top 20 sind übrigens drei Bundesligisten vertreten: FC Bayern München (587,8 Millionen €), Borussia Dortmund (332,6 Millionen €) und der FC Schalke 04 (230,2 Millionen €).

Um überhaupt in die Football Money League mit aufgenommen zu werden, muss ein Club mindestens 200 Millionen € Umsatz pro Saison erwirtschaften. Diese Grenze wird mit Sicherheit in den kommenden Jahren weiter ansteigen.

Zu jedem Club der Top 20 gibt es anschließend eine Doppelseite mit Informationen zur finanziellen Performance. Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle die Vergleichbarkeit der Clubs untereinander.

Unter diesem Link kannst Du die Football Money League 2018 kostenlos und ohne Angabe einer E-Mailadresse herunterladen.

3. The European Champions Report 2018

Schon anhand des Titels wird deutlich, dass dieser Sportbusiness Report vermutlich Ähnlichkeiten zum vorherigen aufweist. Er wurde von einer weiteren Wirtschaftsprüfungs- bzw. Beratungsgesellschaft (KPMG) ebenfalls im Januar 2018 veröffentlicht und ist nur in englischer Sprache verfügbar.

Anders als das vermeintliche Pendant von Deloitte bezieht sich diese Studie jedoch ausdrücklich auf die nationalen Meister der europäischen Ligen. Somit unterscheiden sich einerseits die analysierten Clubs.

Diese erhalten je Liga – bzw. je Meister einer Liga – ebenfalls eine Doppelseite mit wirtschaftlichen und qualitativen Hintergründen. Andererseits unterscheiden sich die darin dargestellten Informationen.

Mir persönlich gefällt insbesondere der Fokus auf die sozialen Netzwerke. Dies passt ideal in die Strategie der Fußballabteilung des Herausgebers (KPMG Football Benchmark). Zum Beispiel hat dieser im vergangenen Jahr ein eigenes social Media Tool auf den Markt gebracht.

Aus meiner Sicht lohnt sich demnach auch ein Blick in diesen Report. Insbesondere, wenn Du an einer vergleichbaren Datenbasis zu den sozialen Netzwerken und / oder Informationen zu vermeintlich kleineren Ligen interessiert bist.

Unter diesem Link kannst Du den European Champions Report 2018 kostenlos und ohne Angabe Deiner E-Mailadresse hterunterladen.

4. The European Club Footballing Landscape 2018

Einmal pro Jahr veröffentlicht auch die Dachorganisation des Europäischen Fußballs (UEFA) einen sogenannten Club Licensing Benchmarking Report. Wie der Titel schon vermuten lässt, ist auch dieser Sportbusiness Report nur auf Englisch abrufbar.

Dafür bekommst Du darin Informationen zu jeder europäischen Liga. Auch in dieser Veröffentlichung ist die Vergleichbarkeit der Informationen hervorzuheben. Schließlich kommen alle Zahlen von offizieller Stelle und teilweise sind sogar die größeren unteren Ligen berücksichtigt.

Zu jeder Liga erhältst Du in dem UEFA-Report Zahlen, Daten und Fakten zu den folgenden zehn Kategorien.

Sportbusiness Reports: Kategorien in der European Club Footballing Landscape 2018
Sportbusiness Reports: Kategorien in der European Club Footballing Landscape 2018

Somit lohnt sich dieser Sportbusiness Report insbesondere für konkrete Fragestellungen, die sich auf einzelne bzw. mehrere europäische Ligen beziehen.

Im vergangenen Jahr habe ich die Kernerkenntnisse des UEFA Reports 2017 noch separat zusammengefasst. Dieses Jahr hat so ein Beitrag nicht in meinen Redaktionsplan gepasst.

Unter diesem Link kannst Du Dir die European Club Footballing Landscape 2018 kostenlos und ohne Angabe Deiner E-Mailadresse herunterladen.

5. Digital Trend Outlook 2017: eSports

Aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei. Deshalb folgt nun die dritte Wirtschaftsprüfungs- bzw. Beratungsgesellschaft, die sich im Bereich Sportbusiness engagiert. Im August 2017 hat PwC den Digital Trend Outlook 2017 veröffentlicht.

Natürlich darf in dieser Übersicht zu den wichtigsten Sportbusiness Reports das Thema eSports nicht fehlen. In dieser Studie, die auf Deutsch verfügbar ist, bekommst Du einen Überblick über den noch jungen Markt.

Die Autoren betrachten sowohl die historische Entwicklung als auch die heutigen Erlöse verschiedener eSports-Märkte. Somit eignet sich diese Quelle ideal, um Aussagen zu eSports zu belegen, die in der klassischen Literatur noch nicht angekommen sind.

Unter diesem Link kannst Du Dir den Digital Trend Outlook 2017 zum Thema eSports kostenlos und ohne Angabe Deiner E-Mailadresse herunterladen.

6. Annual Review of Football Finance 2017

Kommen wir zu einer weiteren Sportbusiness Studie, die von Deloitte veröffentlicht wurde. Diese ist ebenfalls nur auf Englisch verfügbar und wurde im Juli 2017 veröffentlicht.

Anders als in dem vorherigen Report der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft, geht es im Annual Review of Football Finance 2017 nicht um einzelne Clubs, sondern ganze Ligen. Hierbei analysiert der Herausgeber insbesondere die europäischen Top 5 Ligen aus Deutschland, England, Spanien, Italien und Frankreich.

Auch zu den vermeintlich kleineren europäischen Ligen gibt es Zahlen, Daten und Fakten.

Dieser Sportbusiness Report blickt auch auf eine längere Tradition zurück – schließlich wurde er 2017 bereits zum 26. Mal veröffentlicht. Updates erfolgen vermutlich regelmäßig im Sommer eines jeden Jahres.

Unter diesem Link kannst Du Dir den Annual Review of Football Finance 2017 kostenlos und ohne Angabe Deiner E-Mailadresse herunterladen.

7. The European Elite 2017 (Valuation)

Auch KPMG taucht nun zum zweiten Mal als Herausgeber einer Sportbusiness Studie in diesem Beitrag auf. Diese Quelle ist mit der Veröffentlichung im Mai 2017 der „älteste“ der in diesem Beitrag vorgestellten Sportbusiness Reports.

Bereits zu meinen Studienzeiten (mit einem Schwerpunkt in Finanzmanagement) habe ich mich gefragt, wie der Unternehmenswert eines Fußballclubs ermittelt wird.

Bei klassischen Unternehmen wird beispielsweise „einfach“ eine Planung aufgestellt und der Barwert (heutige Wert der zukünftigen Zahlungen) ausgerechnet. Discounted Cashflow Methode (kurz: DCF) nennt man das.

Im Fußball ist es vergleichsweise schwierig, eine Planung aufzustellen. Die wirtschaftliche Ertragslage hängt maßgeblich von der sportlichen Performance – beispielsweise der Qualifikation für die internationalen Wettbewerbe – ab.

Alternativ kann auf Basis der heutigen wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit ein Multiple auf verschiedenste Kennzahlen angewandt werden. Die Höhe dieses Multiples leitet sich aus vergleichbaren Transaktionen ab.

Ein Umsatz-Multiple wird beispielsweise mit dem aktuellen Umsatz multipliziert. So erhalten wir eine erste Näherung für die Unternehmensbewertung. Genau diesen Ansatz nutzt KPMG.

Natürlich ist die eigentliche Durchführung etwas komplexer als hier von mir dargestellt. Die Grundprinzipien sind jedoch gleich.

Auf dieser Basis berechnet KPMG einen Unternehmenswert bzw. eine Spanne des möglichen Unternehmenswerts für die 32 Top-Clubs Europas.

An der Spitze dieses Ranking steht Manchester United mit einem Unternehmenswert von gut 3 Milliarden €. Am unteren Ende steht Olympique Marseille auf Platz 32 mit einem Wert von 187 Millionen €.

Meiner Meinung nach gehört diese Quelle zu den Sportbusiness Reports, die wahrlich einzigartig sind. Wenn Du also Anhaltspunkte für die Bewertung von Fußballclubs suchst, wirst Du hier garantiert fündig.

Unter diesem Link kannst Du Dir den European Elite 2017 – Football Club´s Valuation Report kostenlos und ohne Angabe Deiner E-Mailadresse herunterladen.

8. SPOAC Sportbusiness-Studie 2018

Die Studie des Weiterbildungsanbieters SPOAC wurde im Januar 2018 veröffentlicht. Ich habe sie lediglich etwas weiter unten aufgeführt, weil Du Deine E-Mailadresse für den Download angeben musst. Das sagt aber nichts über die Qualität der Studie aus :-).

Diese Quelle gehört nämlich zu den Sportbusiness Reports dieses Beitrags, die in eine ganz andere Richtung abzielen als die restlichen.

In dem Dokument geht es nämlich um die jüngeren Generationen. Laut Studie um die sogenannten Digital Millenials (19 – 35 Jahre) und die Generation Z (14 – 18 Jahre).

Bei dem erst genannten Begriff frage ich mich immer, ob es auch nicht digitale Millenials gibt, aber in der Wissenschaft hat sich diese Bezeichnung durchgesetzt. Es gibt ja auch definitiv wichtigere Diskussionen als diese :-).

Umso erstaunlicher sind die Inhalte. Demnach hat Sport nicht mehr den hohen Status unter der jungen Generation, wie im heutigen Durchschnitt der Gesellschaft.

Damit geht eine komplett abweichende Definition des Wortes „Star“ einher. Die Grenzen zwischen Stars und „normalen Menschen“ verlaufen gemäß des Sportbusiness Reports aufgrund der sozialen Netzwerke fließend.

Ich hoffe sehr, dass viele Entscheider im Sportbusiness diese Studie lesen und sich aktiv mit den jüngeren Generationen auseinandersetzen.

Unter diesem Link kannst Du Dir die SPOAC Sportbusiness-Studie 2018 kostenlos allerdings lediglich unter Angabe Deiner E-Mailadresse herunterladen.

9. PwC Sports Survey 2017

Auch PwC hat es ein zweites Mal in diesen Beitrag geschafft. Die Wirtschaftsprüfungs- bzw. Beratungsgesellschaft hat im September 2017 eine Umfrage unter 200 Experten der Sportbranche durchgeführt.

Dieser Sportbusiness Report ist ebenfalls auf Englisch und gibt Dir Auskunft darüber, wie Entscheider im Sportbusiness ticken. Dabei geht es weniger um die finanziellen Kennzahlen einzelner Organisationen als vielmehr um deren Blick auf die Zukunft.

Der Untertitel dieser Studie lautet deshalb:

Sports: The most disrupted of all industries?

Im Beitrag zu meinem Vortrag beim Blickpunkt Sportmanagement und der Frage, wie Startups Sportorganisationen helfen können, bin ich schon kurz auf diese Quelle eingegangen.

Demnach sehen die befragten Experten ein langsameres Wachstum für die Zukunft sowie Virtual Reality als einen der maßgeblichsten Trends für die Zukunft.

An anderer Stelle habe ich mich schon darüber ausgelassen, dass 58% der Befragten das sich ändernde Medienkonsumverhalten als größtes Risiko sehen. Ich habe in dem gerade eben verlinkten Beitrag ausführlich erläutert, warum ich dies eher als Chance sehen würde.

Ich bin mir sicher, dass auf Dich noch die ein oder andere weitere Überraschung wartet, wenn Du Dich in die Tiefen dieses Sportbusiness Reports einarbeitest. Unter diesem Link kannst Du Dir die PwC Sport Survey 2017 kostenlos  herunterladen.

10. Herausgeber zahlreicher Sportbusiness Reports

Abschließend möchte ich noch auf einen weiteren Herausgeber eingehen, der zahlreiche Sportbusiness Reports veröffentlicht. Auf jeden einzelnen kann ich logischerweise nicht eingehen.

Nielsen Sports ist ein Strategieberater im Sportbusiness. Genau wie die drei Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften positioniert sich das Unternehmen durch die Veröffentlichung von kostenlosen Sportbusiess Reports und Studien.

Leider sind diese größtenteils nur mit der Angabe der eigenen E-Mailadresse verfügbar. Dafür bietet die Mediathek eine große Auswahl an Themen: Von eSports über Sponsoring und China bis hin zu etwas exotischeren Sportarten wie beispielsweise Motorsport.

Unter diesem Link kannst Du Dich in der Mediathek von Nielsen Sports umschauen und die Sportbusiness Reports unter Angabe Deiner E-Mailadresse herunterladen.


Wenn Du jetzt gleich anfangen möchtest, Dir etwas herunterzuladen, empfehle ich Dir mein kostenloses eBook zur Digitalisierung im Fußball. Klicke dazu einfach auf das nachfolgende Bild.

Digitalisierung des Fußballs

LINKEDIN
SOCIALICON
Facebook
YOUTUBE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.