Darum bekomme ich vom SPOBIS Gaming & Media 2018 nicht genug

Darum bekomme ich vom SPOBIS Gaming & Media 2018 nicht genug

Nach der Spielmacherkonferenz 2018 folgte am 20. August direkt der SPOBIS Gaming & Media 2018 in Köln. Die Konferenz-Saison ist dementsprechend wieder eröffnet.

Das führt dazu, dass ich in den kommenden Wochen wieder vermehrt von Konferenzen berichten werde. Dabei habe ich einzig und allein ein Ziel: Dir das Gefühl geben, live dabei gewesen zu sein.

Der SPOBIS Gaming & Media setzt dabei den Fokus auf die Verzahnung zwischen eSports und dem Sportbusiness.

Ich persönlich finde diesen Ansatz genau richtig. Schließlich plädiere ich regelmäßig dafür, dass der traditionelle Sport von anderen Branchen lernen muss. Nichts ist naheliegender als zum innovativen Sport zu schauen: Dem eSports.

Mehr lesen

Zwei Ligen gleich Zwei Welten – Vergleich der 1. und 2. Bundesliga

Zwei Ligen gleich Zwei Welten – Vergleich der 1. und 2. Bundesliga

Seit der Saison 2018/19 setze ich mich gezwungenermaßen verstärkt mit der 2. Bundesliga auseinander. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich das Fußball Unterhaus in den ersten 25 Jahren meines Lebens nur sehr wenig beachtet habe.

Allen, denen es genauso geht, möchte ich zeigen, dass die 2. Bundesliga auch durchaus einiges zu bieten hat. Wenn Du allerdings schon langjährige Erfahrungen als Fan der zweiten Liga hast, ist es für Dich bestimmt spannend zu sehen, wie ein neuer Zweitligist die 2. Bundesliga sieht.

Ein Neuling bin ich als Fan des Hamburger SV nun allemal. Natürlich geht es in diesem Beitrag aber nicht um den verkorksten Saisonstart beim 0:3 gegen Holstein Kiel, sondern um die 2. Bundesliga insgesamt.

Mehr lesen

3 Thesen zur Transferpolitik Deines Lieblingsclubs in der Saison 2017/18

3 Thesen zur Transferpolitik Deines Lieblingsclubs in der Saison 2017/18

In den 5 beliebtesten Beiträgen aus dem Jahr 2017 ist mir aufgefallen, dass Analysen sehr gerne gelesen werden. Nach einem turbulenten Start in das Jahr 2018 folgt nun der erste Beitrag dieser Art. Es geht um die Transferpolitik und Ziele für die Saison 2017/18 in der Bundesliga.

Mit diesem Beitrag möchte ich auf die konstruktive Kritik zu meinen bisherigen Transferanalysen aus dem Sommer 2016, Winter 2017 und dem Sommer 2017 eingehen.

Deshalb möchte ich von einer bloßen Darstellung der Transfers zu einer Interpretation der Transferpolitik kommen.

Dabei möchte ich die Zielsetzung für die aktuell laufende Bundesliga-Saison 2017/18 aus der Transferpolitik der Bundesligisten ableiten.

Mehr lesen

7 fesselnde Szenarien für das Sportmanagement 2018

7 fesselnde Szenarien für das Sportmanagement 2018

Das letzte Jahr habe ich mit zwei leicht verdaulichen Rückblicken ausklingen lassen. Die wirkliche Kunst besteht allerdings in einem guten Ausblick. Genau daran wage ich mich und schaue vorweg aufs Jahr 2018 im Sportmanagement.

Neben einigen offensichtlichen Dingen, die dieses Jahr passieren werden, schaue ich dabei vor allem auf Trends. Natürlich finden nämlich dieses Jahr die Fußballweltmeisterschaft in Russland sowie die Olympischen Winterspiele in Südkorea statt.

Ich versuche darüber hinaus zu gucken und die Frage zu beantworten, wie die Zukunft des Sportbusiness 2018 aussieht.

Mehr lesen

Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr 2017 im Fußballbusiness

Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr 2017 im Fußballbusiness

Wie schon im letzten Jahr möchte ich auch 2017 mit einem kurzen Jahresrückblick ausklingen lassen. Deshalb werden die letzten beiden Beiträge für dieses Jahr sehr leicht verdaulich werden.  Dabei lege ich den Fokus vor allem aufs Fußballbusiness.

Auch im Privaten blicke ich zum Ende des Jahres immer zurück und frage mich: Was ist dieses Jahr eigentlich alles so passiert? Natürlich möchte ich Dich nicht mit den Ereignissen aus meinem Privatleben langweilen. Trotzdem werde ich hier auch das ein oder andere Highlight aufgreifen, was mir dieser Blog hier in den letzten zwölf Monaten ermöglicht hat.

Mehr lesen

Was uns die Transferaktivitäten der Clubs zur Bundesliga 2017/18 verraten

Was uns die Transferaktivitäten der Clubs zur Bundesliga 2017/18 verraten

Nach einiger Zeit möchte ich mich diese Woche mal wieder zahlenseitig etwas ausleben. Deshalb folgt heute meine Analyse zu den Transferaktivitäten aller Clubs zur Bundesliga 2017/18.

Ähnliche Analysen veröffentlichte ich bereits zu den Transferperioden im Sommer 2016 und dem Winter 2017. Aus diesem Grund können wir fast schon von einer Tradition sprechen.

Trotzdem wirst Du in diesem Beitrag viel Neues über Deinen Lieblingsclub erfahren.

Mehr lesen

Welchen dieser 3 Typen von Investoren im Fußball bevorzugst Du?

Welchen dieser 3 Typen von Investoren im Fußball bevorzugst Du?

Sobald viel Geld in einem Markt ist, tummeln sich dort potenzielle Investoren. Wir wissen nicht erst seit den zahlreichen Rekorden im DFL Report 2017, dass die Bundesliga boomt und Investoren im Fußball auf dem Vormarsch sind.

3,24 Milliarden Euro Umsatz wurden in der Bundesliga in der Saison 2015/16 generiert. Bereits mehrfach äußerte ich die These, dass die 4 Milliarden-Grenze in der nun laufenden Saison 2017/18 fällt.

Dass zahlreiche potenzielle Investoren bei den Fußballclubs anklopfen, ist demnach wenig überraschend. Ob ein Club dem Ruf des Geldes nachgibt oder nicht, bleibt zum Glück den jeweiligen Verantwortlichen überlassen.

Je mehr Clubs sich jedoch für einen Investor entscheiden, desto schwieriger wird es für die übrig gebliebenen sich dem Reiz des Geldes zu entziehen. Stichwort: Rattenrennen

Es liegt natürlich nahe, dass nicht alle Investoren gleich sind. Aus diesem Grund folgt nun eine kurze Übersicht über die meiner Meinung nach drei ausschlaggebenden Typen von Investoren im Fußball.

Mehr lesen

Was uns ein tiefer Einblick in die Bundesliga Kader verrät

Was uns ein tiefer Einblick in die Bundesliga Kader verrät

In der letzten Woche haben wir uns mit dem Zusammenhang zwischen den Transfermarkt-Aktivitäten und dem sportlichen Erfolg je Bundesligist beschäftigt. Diese Woche setzen wir noch einen drauf. Es geht um die Bundesliga Kader der einzelnen Clubs und deren Marktwerte.

Natürlich können wir hier viele spannende Analysen vornehmen, deshalb möchte ich gleich einsteigen.

Zuvor möchte ich mich jedoch erstmal für das positive Feedback zu meinem Beitrag in der letzten Woche bedanken. Es gilt natürlich weiterhin, dass ich mich über Anregungen, Fragen & Kritik jederzeit freue.

Nun aber zum Kerninhalt.

Mehr lesen

Was kostet Erfolg auf dem Bundesliga Transfermarkt?

Was kostet Erfolg auf dem Bundesliga Transfermarkt?

Ich habe bereits darüber geschrieben, dass die Sommerpause dieses Jahr nicht langweilig wird. Wenn es etwas an ihr gibt, was ich nicht mag, sind es die zahlreichen Gerüchte zum Bundesliga Transfermarkt.

Dies fängt heutzutage bei den Top-Stars jedes Bundesligisten an. So habe ich beispielsweise schon von zahlreichen millionenschweren Angeboten für Pierre-Emerick Aubameyang gelesen. Trotzdem ist er nach wie vor bei der Borussia aus Dortmund unter Vertrag. Bei den Spielern hört es aber mittlerweile nicht mehr auf.

Auch auf dem Trainerposten habe ich von zahlreichen Kandidaten gelesen, die in der engeren Auswahl beim BVB sind, bis die Verpflichtung von Peter Bosz vermeldet wurde. Für Hardcore-Fans mag die Trainersuche interessant sein, aber für den allgemeinen Fußballfan eher nicht, oder?

Deshalb schaue ich mal wieder auf ein paar Zahlen. Nach der Saison möchte ich ein Fazit ziehen und mir anschauen, welcher Club wie viel Geld für neue Spieler ausgegeben hat und ob es sich sportlich gelohnt hat.

Mehr lesen

4 Perspektiven der Digitalisierung, die Deinen Horizont erweitern

4 Perspektiven der Digitalisierung, die Deinen Horizont erweitern

Bisher ging es trotz der vielseitigen Perspektiven der Digitalisierung in meinen Beiträgen immer verstärkt um die Vermarktung. Ich habe häufig gesagt bzw. geschrieben, dass die Clubs versuchen müssen, aus Sicht ihrer Fans zu denken.

Nur wenn sie Services & Dienstleistungen anbieten, die uns Fans begeistern, werden diese auch von uns genutzt. Alles andere wäre verschenkte Zeit. Für die Clubs und für uns.

Dabei geht es neben der langfristigen Existenz der Clubs natürlich um zusätzliche Einnahmequellen. Um langfristig zu existieren, muss der Fußball sich gegen aufstrebende Angebote, wie beispielsweise eSports durchsetzen. Ist das geschafft, kann auch direkt über zusätzliche Einnahmequellen gesprochen werden. Soweit, so gut.

Heute widmen wir uns jedoch ganz anderen Perspektiven, die die Digitalisierung zwangsläufig mit sich bringt. Inspiriert wurde ich dabei durch einen Leser und möchte zeigen: Digitalisierung ist so viel mehr, als nur Vermarktung.

Mehr lesen