Das musst Du über die wertvollsten Fußballclubs 2019 unbedingt wissen

Das musst Du über die wertvollsten Fußballclubs 2019 unbedingt wissen

In diesem Beitrag schauen wir uns die wertvollsten Fußballclubs Europas an. Diese hat KPMG in der vierten Ausgabe des Football Club´s Valuation Reports gekürt (den Link gibt es am Ende des Beitrags).

Die Studie ist quasi druckfrisch und wurde erst in der vergangenen Woche (Ende Mai 2019) veröffentlicht.

Hier erfährst Du, was zwischen den Zeilen wichtig ist. Dabei interpretiere ich die Zahlen vor allem aus Sicht der Bundesliga.

So viel sei vorweg verraten: Die Bundesliga ist unter den wertvollsten Fußballclubs zwar ganz gut vertreten, wird aber von anderen Ligen eindeutig in den Schatten gestellt.

Unternehmenswert im Fußball

Eingangs möchte ich die folgende Frage beantworten:

Warum sprechen wir eigentlich über den Unternehmenswert im Fußball?

Am Ende einer jeden Saison gibt es einen nationalen Meister, einen Pokalsieger und Teams, die in den europäischen Wettbewerben erfolgreich beziehungsweise nicht erfolgreich waren.

Wenn Du auf diesem Blog gelandet bist, teilst Du sicher meine Auffassung, dass sportlicher Erfolg nicht alles ist. Natürlich ist es das Ziel eines jeden Clubs, für seine Fans Titel zu gewinnen.

Der Weg dorthin führt aber nur über solides Wirtschaften. Anders als die Finalspiele der Europa und Champions League geht es bei diesem Ranking demnach nicht um die sportliche Leistung.

Im Ranking der wertvollsten Fußballclubs zählt vor allem die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit. Wir werden jedoch an mehreren Stellen sehen, dass diese eng mit dem sportlichen (Miss-) Erfolg verknüpft ist.

Der Unternehmenswert gibt dabei an, wie viel Geld ein Investor theoretisch zahlen müsste, um 100% eines Clubs zu kaufen. In der Praxis ist ein Unternehmen jedoch immer so viel wert, wie ein Investor bereit ist, dafür zu zahlen.

In diesem Beitrag zu den wertvollsten Fußballclubs werden wir zudem sehen, dass zwischen der Zahlungsbereitschaft und dem theoretischen Wert durchaus Welten liegen können.

Kommen wir nun aber zu den Ergebnissen.

Herkunft der wertvollsten Clubs

In der Studie zu den wertvollsten Fußballclubs analysiert KPMG insgesamt 32 Teams aus ganz Europa.

Wie Du Dir vorstellen kannst, gibt es, was den Unternehmenswert angeht, bestimmte Ballungsräume in Europa.

Bestes Anzeichen dafür ist beispielsweise die Tatsache, dass vier Clubs aus der Premier League sowohl den Sieger der Europa, als auch der Champions League unter sich ausmachten.

Auch unter den wertvollsten Fußballclubs Europas kommen die meisten Teams aus England. In der nachfolgenden Grafik siehst Du, aus welchen Ligen die wertvollsten Fußballclubs kommen.

Ligen der 32 wertvollsten Fußballclubs Europas
Ligen der 32 wertvollsten Fußballclubs Europas

Neun der 32 analysierten Fußballclubs kommen von der Insel. Die Bundesliga stellt mit der französischen Ligue 1 die wenigsten Clubs aus den Top Ligen.

Zusätzlich habe ich fünf Clubs unter Sonstige zusammengefasst. Darunter fallen Clubs aus:

  • der Türkei (Süper Lig): 2 Teams
  • Portugal (Primeira Liga): 1
  • den Niederlande (Eredivisie): 1
  • Schottland (Scottish Premier League): 1

Neben der Anzahl der Clubs, die aus einer Liga kommen, ist der Wertbeitrag höchst interessant.

Die einzelnen Ligen tragen dabei unterschiedlich stark zum gesamten Wert von 35,6 Milliarden Euro der 32 wertvollsten Fußballclubs bei.

Anteil am gesamten Wert der 32 wertvollsten Fußballclubs je Liga
Anteil am gesamten Wert der 32 wertvollsten Fußballclubs je Liga

Die Premier League ist nach wie vor unangefochten an der Spitze und trägt mit seinen neun Clubs zu 43% des Gesamtwertes bei.

Addieren wir den Wert der Premier League Clubs mit dem der spanischen Teams, kommen diese Ligen zusammen auf einen Wertbeitrag von fast zwei Dritteln.

Die Bundesliga hat einen höheren Wertbeitrag als die Ligen aus Frankreich und Italien. Schauen wir uns nun die Werte der Bundesligisten etwas genauer an.

Rolle der Bundesligisten

Aus Deutschland sind neben dem FC Bayern München noch Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 in dem Ranking der wertvollsten Fußballclubs vertreten.

In der nachfolgenden Grafik siehst Du die Unternehmensbewertungen der drei Bundesligisten sowie die damit erzielte Platzierung im Ranking.

Die Bewertungen der drei Bundesligisten unter den wertvollsten Fußballclubs Europas 2019
Die Bewertungen der drei Bundesligisten unter den wertvollsten Fußballclubs Europas 2019

FC Bayern München unter den wertvollsten Fußballclubs

Dass die Unternehmenswerte in der Studie nicht nur auf sportlichem Erfolg beruhen, wird beim Blick auf das Podium des Rankings deutlich.

Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München landet trotz erfolgloser Saison in der Champions League auf Platz 3.

Das ist insbesondere dann hochgradig interessant, wenn wir berücksichtigen, dass die Münchener erst dieses Jahr den FC Barcelona überholt haben.

Als ausschlaggebendes Kriterium nennen die Autoren in diesem Zusammenhang die Personalkostenquote.

Diese Sparsamkeit schlägt sich natürlich auf die Ergebnisse nieder, die wiederum in die Unternehmensbewertung einfließen.

Während die Katalanen sage und schreibe 81% ihres Umsatzes für Spielergehälter ausgeben, kommen die Münchener mit soliden 50% aus.

Borussia Dortmund unter den wertvollsten Fußballclubs

Borussia Dortmund steht sportlich sehr gut dar. In der abgelaufenen Saison 2018/19 haben sie den Kampf um die Meisterschaft sogar wieder richtig spannend gemacht.

Als einer der wenigen Clubs sind die Dortmunder börsennotiert. Das bedeutet, dass auch Du und ich Anteile vom BVB kaufen können.

Deshalb können wir den von KPMG berechneten Unternehmenswert mit dem tatsächlichen Wert der an der Börse gehandelten Aktien vergleichen.

Hierbei fällt auf, dass es immense Unterschiede gibt.

Wertvollsten Fußballclubs
Vergleich der Unternehmenswerte für Borussia Dortmund (Stand 30. Mai 2019)

Für diese Unterschiede gibt es verschiedene Gründe. Den größten Einfluss dürfte aber folgender Fakt haben:

Bei den Aktien der Borussia Dortmund GmbH & Co KGaA handelt es sich um Finanz-Anteile des Unternehmens, nicht um Stimmrecht-Anteile!

An der Börse werden Aktien mit Stimmrechten zu höheren Kursen gehandelt, als ihre stimmrechtlosen Pendants. Hintergrund ist, dass Investoren den Stimmrechten an sich einen Wert zuschreiben.

Schalke ist auch deutscher Top-Club

Auch wenn die abgelaufene Bundesligasaison 2018/19 ein anderes Bild zeichnet, sind die Königsblauen definitiv ein Top-Club aus Deutschland.

Finanziell liegen die Schalker mit Platz 14 im Ranking der wertvollsten Fußballclubs nur zwei Plätze hinter dem Rivalen aus Dortmund.

Dieses Beispiel zeigt eindrucksvoll, dass der Report von KPMG eben nicht die kurzfristige sportliche Leistung berücksichtigt. Es geht vielmehr um nachhaltiges, langfristiges Wirtschaften.

Beispielsweise sind die Schalker mit den eigenen eSports-Aktivitäten in der Bundesliga in Bezug auf die Anzahl der abgedeckten Disziplinen führend. Das kannst Du in meinem Interview mit dem eSports-Chef nachlesen.

Tottenham Hotspurs beeindrucken

Abschließend möchte ich noch auf die Tottenham Hotspurs schauen.

Mit einem Ergebnis von 168 Millionen Euro bei einem Umsatz von 430 Millionen Euro landete der Londoner Club auf Platz neun des Rankings der wertvollsten Fußballclubs.

Sie erzielten nicht nur absolut das höchste Ergebnis, sondern erreichen dabei auch eine hoch attraktive Umsatzrendite von 39%.

Der FC Barcelona könnte beispielsweise gar nicht auf so eine hohe Umsatzrendite kommen, da bereits 81% des Umsatzes für Spielergehälter ausgegeben werden.

Tottenham hingegen ist der sparsamste Club in Bezug auf die Personalkostenquote. Lediglich 39% des Umsatzes fließen in Spielergehälter.

Dabei ist es umso beeindruckender, dass die Londoner dieses Jahr sogar im Champions League Finale gespielt haben. Als Gegner hatte das Team von Tottenham mit dem FC Liverpool übrigens den zweit profitabelsten Club.

Am Ende hat sich der FC Liverpool durchgesetzt.

Ich finde es sehr spannend, dass die beiden profitabelsten Clubs im Europäischen Fußball das Finale der Champions League bestreiten.

Fazit zu den wertvollsten Fußballclubs 2019

In dem Report verweist KPMG darauf, dass der Wert des Spielerkaders einen massiven Einfluss auf den Unternehmenswert hat. Bei gleichzeitiger Berücksichtigung der Profitabilität ergibt sich für mich folgendes Bild.

Am Ende erreichen die Clubs den höchsten Wert, die Spieler mit hohem Wert für möglichst geringe Personalkosten verpflichten.

Sicherlich verfolgen viele Clubs dieses Kredo. Der Report von KPMG bestätigt es jedoch nochmals eindrucksvoll.


Möchtest Du mehr über die wirtschaftlichen Hintergründe im Profifußball erfahren? Dann komme ich gerne bei Dir an der Uni oder im Unternehmen vorbei, um einen Vortrag zu halten. Schreibe mir jetzt eine Mail!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.