TikTok Update aus Sportbusiness-Perspektive

TikTok Update aus Sportbusiness-Perspektive

LINKEDIN
SOCIALICON
Facebook
Twitter
Follow Me
YOUTUBE

In diesem Beitrag möchte ich Dir ein TikTok Update geben. Meinen letzten Beitrag zu der App aus China habe ich im Mai 2019 geschrieben.

Dieser letzte Beitrag zu der mobilen Anwendung mit „realen Kurzvideos“ ist zwar erst zehn Monate her, aber seitdem ist einiges passiert.

Neben einigen beeindruckenden Zahlen, die vor kurzem veröffentlicht wurden, möchte ich mit Dir verschiedene Cases aus dem Sportbusiness diskutieren.

Lass uns direkt einsteigen.

Kurzer Recap zu TikTok

Was war TikTok nochmal? Hier findest Du eine ausführliche Beschreibung. Im Wesentlichen geht es allerdings um kurze, unterhaltsame Videos.

Diese erreichen hauptsächlich eine junge Zielgruppe. Später werden wir jedoch sehen, dass auch einige jung gebliebene Erwachsene die App nutzen.

Bereits bei meinem letzten TikTok Update bin ich zu dem Schluss gekommen, dass das Potenzial für den Sport immens ist. Diese Aussage wird sich im Laufe des Artikels noch verstärken.

TikTok Update in Zahlen

Weltweit nutzen aktuell circa 300 Millionen Menschen TikTok. Das ist fast das Vierfache der deutschen Bevölkerung. In Deutschland nutzen die App immerhin 5,5 Millionen Menschen. Damit sind wir das TikTok-affinste Land Europas.

Besonders beeindruckend ist das Wachstum im letzten Jahr. Demnach verzeichnete TikTok einen Zuwachs von 1,4 Millionen Nutzern in 2019. Zeitgleich stieg auch die Nutzungsintensität.

Bei einem Geschlechter-Split von 60% (weiblich) zu 40%(männlich) erreicht TikTok vor allem die junge Generation. Über zwei Drittel (69%) der Nutzer sind unter 25.

Mittlerweile wird die App im Durchschnitt zehn Mal am Tag geöffnet. Nutzer verbringen in etwa 50 Minuten täglich mit TikTok. Anfang 2019 waren es noch 39 Minuten.

Durch diese beiden Effekte hat sich die Anzahl der Video-Views im Laufe des Jahres 2019 mehr als verdoppelt. Während im Januar täglich 6,4 Milliarden Videos geschaut wurden, sind es mittlerweile 13,4 Milliarden. Tendenz natürlich steigend.

Das Potenzial, um die junge Zielgruppe zu erreichen, ist somit immens.

TikTok Update im Sportbusiness

Mehrere Deutsche Proficlubs haben einen eigenen Account bei TikTok. Die Reichweite hat der Hamburger SV erst kürzlich ausgewertet.

Der Rekordmeister aus München führt das Ranking deutlich an. Der Zweitplatzierte aus Dortmund hat nicht mal halb so viele Follower. Danach wird der Unterscheid noch größer.

Hertha BSC Berlin hat noch keine Inhalte geteilt.

International sind noch weitere Clubs bei TikTok aktiv. Beispielsweise Real Madrid (1,7 Millionen Follower), der FC Liverpool (1,9 Millionen Follower) oder aber der FC Barcelona (2,9 Millionen Follower).

Wir können also definitiv sagen, dass TikTok im Sportbusiness angekommen ist. Wie Du gleich sehen wirst, gilt das nicht nur für die Clubs, sondern auch für die Spieler.

Fußballprofis bei TikTok

Bleiben wir vorerst beim spanischen Rekordmeister. Der Kapitän und spanische Nationalspieler Sergio Ramos ist bei TikTok angekommen. Er teilte das erste Video im Dezember 2019 und hat mittlerweile 1,6 Millionen Follower.

Im Vergleich zu Instagram ist das jedoch vernachlässigbar. Dort folgen dem spanischen Welt- und Europameister immerhin 37,5 Millionen Menschen.

Etwas andere Dimensionen finden wir in der Bundesliga vor.

Dort nutzen noch nicht wirklich viele Profis TikTok. Einer der intensiven Nutzer ist Alphonso Davies vom deutschen Rekordmeister. Hier geht es zu seinem TikTok-Profil.

Auch er hat zwar erst im Dezember (30.) angefangen, seitdem aber schon über 350.000 Follower gewinnen können. Beim jungen Kanadier ist der Unterschied zu Instagram auch nicht so groß. Dort folgen dem Außenspieler nicht einmal doppelt so viele Menschen – 607.000.

Der wirkliche Unterschied zeigt sich aber in der Nutzungsintensität und Art der Posts. Schaue Dir dazu gerne den folgenden Vergleich beider Profile an.

TikTok Update
TikTok Update: Instagram vs. TikTok von Alphonso Davies

Bei Instagram liegt der Fokus klar auf dem Fußball. Dieser ist bei TikTok kaum zu erkennen. Außerdem ist Alphonso schon seit dem 26. Juli 2018 bei Instagram.

Sein TikTok-Kanal ist somit viel jünger, hat aber trotzdem mehr Posts (91 im Vergleich zu 66). Wenn ich eine These aufstellen müsste, würde ich sagen:

Alphonso pflegt seinen TikTok-Kanal selbst, weil er richtig Bock darauf hat. Instagram wird professionell gesteuert.

Meine These zu den Social Media Kanälen von Alphonso Davies

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, das Management eines Social Media Kanals aus der Hand zu geben. TikTok lebt allerdings von Authentizität. Und in den Videos ist ersichtlich, dass Alphonso richtig Spaß bei den Aufnahmen hat.

Der Fokus des 19-Jährigen Profis auf TikTok zeigt somit in meinen Augen, wo die Musik in Zukunft spielen könnte. Das heißt sicher nicht, dass andere Social Media Kanäle aussterben. Dennoch sollte jeder die Verwendung von TikTok in meinen Augen prüfen.

Fazit zum TikTok Update

Die Relevanz von TikTok im Geschäftsleben hat in den letzten Monaten in Deutschland massiv zugenommen. Das TikTok Update führt nun aber nicht dazu, dass jeder die App nutzen sollte.

Vielmehr möchte ich dazu ermutigen, sich TikTok einmal anzuschauen und selbst ein Bild davon zu machen. Dabei freue ich mich jederzeit über einen Austausch.


Schreibe mir eine Mail, um Dich mit mir über TikTok auszutauschen!

LINKEDIN
SOCIALICON
Facebook
Twitter
Follow Me
YOUTUBE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.